Konstruktionsmechaniker(in)

Ausbildungsverlauf

  • Umgang mit Stahl als Werkstoff: Materialeigenschaften, Bearbeitungsmöglichkeiten, Vielseitigkeit der Verwendung, etc.
  • Theorie und Praxis der Bearbeitungsverfahren: Schweißen, Trennen, Umformen, mechanisches Bearbeiten
  • Programmierung und Bedienung von CNC-gesteuerten Maschinen und Robotern.
  • Anfertigung und Lesen von Zeichnungen
  • Planen von Arbeitsabläufen
  • Fertigung von kompletten Baugruppen und Maschinen
  • Umgang mit Kunden im Service vor Ort
  • Kommunikationstraining und KVP
  • Betrieblicher Unterricht
  • 1,5 Tage pro Woche Unterricht an der Berufsschule in Ahaus
  • Ergänzende weiterbildende Maßnahmen an der BBS in Ahaus
  • Abschluss mit der Gesellenprüfung von der Handwerkskammer Münster

Weiterqualifizierungsmöglichkeiten

  • Meister im Metallbauer-Handwerk oder Industriemeister
  • Maschinenbautechniker
  • Bachelor-Studium (mit Meister- oder Technikerabschluss)
  • Kaufmännische Fortbildung z.B. Technischer Betriebswirt, Betriebswirt des Handwerks
  • Spezialisierung auf bestimmte Bereiche, z.B. Schweißfachmann, QS-Beauftragter, Kundendienstmonteur, Maschinenprogrammierer u.v.m.

„Eine gute Ausbildung im Metallbauer Handwerk ist ein hervorragendes Fundament für interessante Berufe in vielen Bereichen und mit einer Vielzahl von möglichen Schwerpunkten, die Du nach Deinen Interessen später wählen kannst. Außerdem bietet sie gute Verdienstmöglichkeiten, egal in welchem späteren Einsatzbereich.“

Mögliche fachliche Tätigkeitsfelder nach Ausbildungsende

  • CNC-Maschinenführer
  • Spezialist für die Blechumformung
  • Baugruppenfertigung nach Zeichnung
  • Montage von Maschinen im Werk
  • Montage und Kundenservice in ganz Europa

Dein Profil

  • Hauptschulabschluss oder Fachoberschulreife
  • Mindestens befriedigende Leistungen in Mathematik und Naturwissenschaften
  • Begeisterung für Technik
  • Handwerkliches Geschick
  • Teamfähigkeit
  • Verantwortungsbewusstsein und Leistungsbereitschaft